SEO

Nutzerinteraktionen mit Google Beiträgen steigern

Mit einem Google My Business Eintrag können Unternehmen ihre Rankings in den Google Suchergebnissen positiv beeinflussen. Vor allem die Beitragsfunktion bietet einen echten Mehrwert für die lokale Suche. Hier kann gezielt mit spannenden Aktionen und Produkten geworben werden. Mit nur geringem Aufwand werden aktuelle News und Angebote veröffentlicht, die für zusätzliche Reichweite und Sichtbarkeit eines Unternehmens sorgen. Dabei bekommen interessante Inhalte bzw. Kurzbeiträge zusätzliche Klicks auf der Webseite und bringen den Kunden direkt zum gewünschten Produkt. In diesem Artikel erfahren Sie, wie die Google Beiträge für eine B2B Kommunikation funktionieren und welche Richtlinien bei der Umsetzung beachtet werden müssen.

Was sind Google My Business Beiträge?

Bei den Posts auf Google My Business handelt es sich um kurze Artikel, die direkt auf dem Google My Business Profil angezeigt werden. Dabei sind die Unternehmens- und Produktnews als Text- und Bildmaterial eingebunden. Weitere Aktionen und Veranstaltungen können hier wöchentlich neu eingestellt werden. Mit den multifunktionalen Eigenschaften der Beiträge wird eine zusätzliche Form für gezielte Marketing-Aktivitäten geschaffen. Hier wird der Suchende direkt auf ein Unternehmen und dessen Produkte aufmerksam gemacht, d.h. noch bevor er die Ergebnisse seiner Suchanfrage angehen kann. Somit stellt der Google My Business Beitrag einen wichtigen Kanal für die Erstellung und Verbreitung von Content für die relevante Zielgruppe dar.

Optimierung der Google Beiträge

Mit den erstellten Beiträgen bringen Sie potenzielle Kunden dazu, mit den Inhalten zu interagieren. Die Interaktionsrate in Google My Business hat wiederum einen Einfluss auf das allgemeine Google SEO Ranking. Somit können regelmäßige Posts die Sichtbarkeit Ihrer Webseite positiv beeinflussen und den organischen Traffic steigern. Hier entstehen große Potenziale für bessere Positionierungen in den Suchmaschinenergebnissen. Eine aktuelle Studie von Moz hat bereits gezeigt, dass optimierte Google Beiträge den Online-Absatz um ganze 11% Prozent steigern können.

Richtlinien für Google My Business Content

Für die korrekte Erstellung müssen einige Richtlinien für Google My Business Posts beachtet werden. Wichtigste Grundvoraussetzung dabei ist, dass die Inhalte einen gewissen Qualitätsfaktor erfüllen. Texte mit vielen Rechtschreibfehlern lassen das Unternehmen schnell unprofessionell wirken. Auch Bild- und Videomaterialien müssen angemessen und relevant im Hinblick auf die Zielgruppe sein. Eingebettete Links sollten von vertrauenswürdigen Webseiten kommen und ebenfalls eine Relevanz aufweisen. Anzügliche und falsche Informationen sind in jedem Fall zu vermeiden. Auch angebotene Waren und Dienstleitungen aus einer regulierten Branche dürfen nicht erwähnt werden.

Content für Google Beiträge erstellen

Relevante Themen und Nachrichten sollten im Vorfeld gründlich recherchiert und geplant werden. Dabei steht das Nutzerbedürfnis im Fokus der Content-Produktion: Was möchte der Kunde erfahren? Welche Lösungen und Hilfestellungen bieten meine Produkte und Leistungen? Diese und viele weitere Fragen sollten gezielt behandelt werden.

In den Kurzbeiträgen können diverse Ankündigungen zu neuen Produkten und Leistungen veröffentlicht werden. Des Weiteren sind aktuelle Pressemitteilungen und relevante Blogbeiträge über das Google My Business Profil ideal zu vermitteln. Aktuelle Aktionen und Sonderrabatte sind für die Kunden oftmals besonders interessant.

Umfang und weitere Funktionen

Beim Textumfang sollte darauf geachtet werden, dass die Wortanzahl auf insgesamt 300 begrenzt ist. Dabei sind in den Google-Suchergebnissen (SERPs) der Desktopsuche nur die ersten 100 Zeichen des Beitrages sichtbar. Bei der mobilen Suche ist die Zeichenanzahl noch geringer.  Kurze und prägnante Formulierungen mit einer zentralen Aussage sind besonders wichtig. Denn eine kompakte Darstellung der wichtigsten Informationen in der Beitragsübersicht ist entscheidend für die Interaktion.

Abschließend kann der Google Beitrag mit einem passenden Action-Button als Schaltfläche und einer aussagekräftigen Call-to-Action ergänzt werden. Hier gilt es, eine klare Handlungsaufforderung auszusprechen, um die gewünschte Interaktion auszulösen. Diese wird mit dem eingebetteten Link ermöglicht, der beispielsweise auf eine entsprechende Produkt- bzw. Aktionsseite führt. Die Erfolgsmessung der Beiträge kann im Google My Busniess Dashboard erfolgen. Hier wird zu jedem Beitrag eine Statistik angezeigt, die die genaue Interaktions- und Klickrate anzeigt.


Bild-Credits: 
Depositphotos ©bigtunaonline
Depositphotos ©Mactrunk